Dscn0542

Sie haben darüber nachgedacht, davon geträumt, es tatsächlich für machbar gehalten, vielleicht sogar schon nach einer Ski-Immobilie gesucht, die zum Verkauf steht, und nun endlich beschlossen, dass es an der Zeit ist, ein Alpine Home Besitzer zu werden. Obwohl der Wunsch, Hausbesitzer in den Alpen zu werden, stark ausgeprägt ist, sollten Sie eine Entscheidung nicht überstürzen, ohne vorher einige wichtige Aspekte zu berücksichtigen. Aus diesem Grund haben wir unsere besten Ratschläge zusammengestellt, wenn Sie eine Ski-Immobilie zum Verkauf suchen. Hier sind unsere Top 5 Tipps.

1.Recherche beliebter Skigebiete

Dies scheint intuitiv zu sein, wenn es um den Kauf von Immobilien im Allgemeinen geht. Marktforschung sollte immer an erster Stelle stehen, aber im Falle von zum Verkauf stehenden Ski-Immobilien gibt es mehr als man auf den ersten Blick erkennen kann, wenn es um die Suche geht. Beliebte oder stark nachgefragte Urlaubsorte stehen ganz offensichtlich an erster Stelle, aber verwechseln Sie Popularität nicht mit Luxus oder hohen Preise. Extrem teure Resorts sind nicht immer die beliebtesten oder die einzigen beliebten Resorts. Während bekannte und beworbene Skistandorte in den Alpen ein sicheres Geschäft beim Kauf einer Immobilie sein können, kann der Kauf eines Chalets in einem dieser Resorts auch einen höheren Preis beim Kauf, jedoch nicht unbedingt höhere Mieteinnanhemen bedeuten. Daher ist der beste Tipp bei der Suche nach Ski-Immobilien, die zum Verkauf stehen, die Suche nach jenen Skigebieten, die zwar nicht so teuer, aber bei den Skifreunden dennoch recht beliebt sind.

2. Erwägen Sie aufstrebende Skigebiete

Wenn Sie unter den beliebten, aber weniger teuren Ferienorten keine Immobilie zu einem vernünftigen Preis finden können, dann versuchen Sie es mit einer anderen Marktforschungstechnik. Stöbern Sie tiefer und finden Sie heraus, wo die Trends liegen. Welches wird das neue trendigste Resort? Finden Sie ein paar Standorte, die die besten Kandidaten sind, und beginnen Sie mit der Suche nach der passenden Immobilien. Aber da dies kein sicheres Geschäft ist, gibt es Risiken. Die Gewinne könnten gross sein, da Sie den Trend frühzeitig erkannt und Ihr Haus zu einem vernünftigen Preis gekauft haben, aber Sie könnten auch mit einem Chalet enden, mit geringerer Wertschöpfung, wie Sie gehofft hatten, weil sich der Trend nur als Modeerscheinung herausgestellt hat. Denken Sie also daran, dass Sie, wenn Sie sich für aufstrebende Ferienorte entscheiden, nicht unbedingt auf Gold stoßen.

3. Gelegenheiten außerhalb der Saison

Der Kauf von Hochgebirgseigentum in den Alpen wird für bessere Pisten sorgen, könnte aber auch weniger Möglichkeiten zur Anmietung oder Nutzung in der Nebensaison bedeuten. Wenn Sie ein Chalet mit der Absicht erwerben, dort so viel Zeit wie möglich zu verbringen, auch im späten Frühling und Sommer, dann sollten Sie vielleicht Immobilien in niedrigeren Höhenlagen in Betracht ziehen, da diese in der Regel in den wärmeren Monaten mehr Möglichkeiten für Aktivitäten im Freien bieten. Was die Skipisten betrifft, so sind Sie möglicherweise im Spät- und Frühwinter auf Schneekanonen angewiesen, was eine minderwertige Schneequalität bedeutet. Aber nicht jeder ist so wählerisch, wenn es um die Piste geht, auf der er herunterrutscht, und es könnte das Risiko wert sein. Auf diese Weise erhalten Sie ein Chalet, das das ganze Jahr über genutzt oder vermietet werden kann. Wenn Sie sich für diese Art von Immobilien interessieren, halten Sie Ausschau nach Chalets, die in der Nähe malerische Seen, atemberaubende Landschaften, mehrere Wanderwege und eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten bieten.

4. Stimmen Sie die Besucher des Resorts mit der Immobilie ab

Wenn Sie sich für den Kauf einer Immobilie in den Alpen entscheiden, ist es auch wichtig, die Art der Besucher zu kennen, die spezifisch für den von Ihnen gewählten Ferienort sind. Einige Ferienorte sind zum Beispiel bei Familien mit Kindern beliebter, die allein oder in Begleitung von Freunden der Familie reisen, während andere eher auf die Bedürfnisse jüngerer Paare oder Freundesgruppen und auf die Bedürfnisse jüngerer Generationen wie z.B. " Millenials " ausgerichtet sind. Abhängig von Ihrem Standort sollten Sie nach Immobilien suchen, die zu den Besuchern passen, um das Beste aus Ihrem Chalet herauszuholen. Wenn der von Ihnen gewählte Urlaubsort bei Familien sehr beliebt ist, dann investieren Sie eher in ein größeres Chalet, das über Annehmlichkeiten verfügt, die für eine Familie von vier oder mehr Personen geeignet sind und einen separaten Raum umfasst, in dem die Kinder spielen können, ohne die Erwachsenen zu stören. Die Liegenschaft sollte zudem mit einem großen Garten ausgestattet sein, in dem sie den ganzen Sommer lang herumlaufen können. Es macht keinen Sinn, eine intime Unterkunft für Paare zu kaufen.

5. Vorsicht vor versteckten Kosten

Wenn Sie sich eine zum Verkauf stehende Ski-Immobilie ansehen, sollten Sie immer die versteckten Kosten für den Besitz dieses Chalets in Betracht ziehen. Abgesehen von allen Kosten, die mit dem tatsächlichen Kauf der Immobilie zusammenhängen, sollten Sie bei der Berechnung Ihres Budgets immer alle Unterhalts- beziehungsweise Betriebskosten berücksichtigen. Sie werden nicht das ganze Jahr über da sein, um sich um alles zu kümmern. Ein undichtes Dach, ein Fenster, das sich nicht mehr richtig schließen lässt, oder eine nicht funktionierende Zentralheizung wären ein Alptraum für Ihre Mieter und für Sie selbst. Überlegen Sie es sich gut vor dem Kauf, damit Sie - bei Bedarf - genügend Geld für den Unterhalt übrig haben.

Sollten Sie zusätzliche Informationen in Bezug auf einen Liegenschaftserwerb im Ausland benötigen, dann besuchen Sie auch die gov.uk.website. Stellen Sie sicher, dass Sie sich vor der Kaufentscheidung jeden notwendigen Rat einholen, damit zwischen Ihnen und Ihrem Traumobjekt in den Alpen nichts mehr im Wege steht.

Hochachtungsvoll,

Ihr Alpine Home team